Petite Arvine

CHF 27.00

Jahrgang 2020, 75 cl

Grapefruit-Bukett, leicht salzig mit schöner Säure, einzigartig. Alteingesessene, nur im Wallis vorkommende Sorte. Reift spät. Begleitet Fische, Ziegen- oder Schafskäse.

Rebsorte
Petite Arvine

Herkunft
1878, anlässlich der Zusammenkunft der Internationalen Gesellschaft für Ampelographie in Genf, überprüften die Experten die überbrachten Trauben aus dem Wallis und bestätigten den lokalen Namen «Petite Arvine» – mit dem Vermerk unbekannt. Die Sorte wurde wahrscheinlich von den Römern ins Wallis gebracht. Allerdings deutet nur der Name wirklich auf romanischen Ursprung – helvinus bedeutet gelb. Nirgends sonst auf der Welt zu finden.

Anbaugebiet
Varen, Visp

Beurteilung
Grapefruit-Bukett, Brennnessel, getrocknete Aprikose, leicht salzig, schöne Säure.

Gastronomisches Zusammenspiel
Fisch, Fischtatar, Lachs, Ziegen- und Schafskäse.

Kategorien: , Schlagwort:
This site is registered on wpml.org as a development site.